Montag, 17. November 2008

Wochenende ohne Entspannung...

...gabs bei mir. Durch ein Blockseminar war ich wenig zu Hause und als dann Feierabend war, gings hier weiter. Dann heute Nacht erst 2 Uhr eingeschlafen und 5 Uhr wieder raus *ächz*
Da war ich ziemlich geschlaucht.
Ein kleiner Lichtblick stand im Kühlschrank. Mein Liebster kann soooo gut kochen.





Da meine Stoffregale mal wieder schrumpfen müssen und der Weihnachtsmarkt näher rückt, habe ich endlich mal 2 Klammerbeutel nach Annes Schnitt versucht.
Die Bügel hab ich hier schon ewig liegen...aber es mangelte immer an Zeit und Muße.







Bei Nic kann man ihre persönliche Farbenmix-Geschichte lesen. Ich hab dann auch mal gegrübelt.
Bei mir hat alles mit Sannas Homepage angefangen. Die Adresse fand ich in irgendeiner Zeitschrift, in der ein Artikel über Sanna stand. Ich war total begeistert von den tollen Sachen, dass ich meiner Mama vorschwärmte, die zu DDR-Zeiten für uns Kinder Klamöttchen genäht hat. Zu meinem Geburtstag im Februar 2006 bekam ich dann eine Nähmaschine geschenkt, weil ich schrecklich frustriert war über die Jungssachen, die es im Handel so gibt. Ganz schnell landete ich dann auf den Farbenmix-Seiten und begann mit einfachen Schnitten. Bald war dann klar, dass das Nähen eine tolle Möglichkeit zur Studiumsfinanzierung ist, da ich von daheim aus arbeiten kann. Ohne Farbenmix wüsste ich gar nicht, wie es uns da nun gehen würde...
Das Nähen ist auch eine tolle Ablenkung vom Stress...selbst wenn viel Stress auch erst durchs Nähen entsteht.
Dennoch bin ich wirklich dankbar für die vielen super Schnitte, die Ideen, das Bereitstellen der Galerie und den vielen kleinen Details, die sich rund um Farbenmix finden lassen.

VLG Eva

PS: Morgen seht ihr dann die Auslosung. Ich bin schon gaaanz gespannt!

Kommentare:

  1. Und noch so eine schöne Geschichte :O). Danke für's erzählen. Ich bin so frei und verlinke sie in meinem "Näh-Geschichte" post, okay ?

    Noch ein kleiner Apell an Einchen: Ach bitte bitte, liebes Einchen, schreib Deine nochmal hier auf. Nic's Kommentare kann ich so schlecht verlinken *hüstel*.

    Liebe Grüße,
    Chris

    AntwortenLöschen
  2. oh sieht das LECKER aus
    ich liebe rotkohl und klöße!!!!
    hmmmmm ich könnt mir glatt den teller klauen!!
    tollen mann hast du! ;o)

    glg einchen

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sind schön geworden! Ich muß auch mal wieder welche machen.

    Und zu DEM Essen komme ich nächstes Mal vorbei ;-)

    Liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Tja....so einen Mann hätte ich wohl auch gern...wenn ich nicht jeden Tag Nudeln essen will, muß ich wohl oder übel selber kochen
    ;-)))

    Vielen Dank für Deine Farbenmix-Geschichte!
    GGLG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmhhhh! Lecker!

    Und du hast bei deinem Stress sogar noch so schöne Teilchen genäht!

    Danke für deine Geschichte!

    GGLG, Ines!

    AntwortenLöschen
  6. So viel Stress! Da muss man sich immer mal eine Pause gönnen und auftanken...

    Deine farbenmix-Geschichte habe ich sehr gespannt gelesen. Auch für mich ist das Nähen durch farbenmix zu einem echten Juwel geworden.

    Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Evchen,
    das ist ja eine süße Geschichte,wie du zum nähen gekommen bist.Deine Wäschebeutel sind ja voll goldig,schmelz,schmelz.
    Oh,wie lecker,schön das dein Liebster auch noch gut kochen kann.Du bist ja zu beneiden,hi,hi!!!
    GGLG Vera

    AntwortenLöschen
  8. Ich freue mich, dass das Nähen dir ermöglicht daheim bleiben zu können und über euren immer so lustigen Blog!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen