Donnerstag, 11. März 2010

backwaren pogácsa {rezept}

ich hab hier mal ein tolles rezept für euch

POGÁCSA
(ungarisches hefegebäck)

zutaten:
200 ml milch
25 g hefe
2 el zucker

100 g butter
300 g mehl
2 tl salz
2 eier

4 el sonnenblumenkerne
4 el leinsamen
eine hand voll getrocknete aprikosen



zubereitung:
milch erwärmen, hefe und zucker hinzufügen und glatt rühren
mehl, hefe-milch-mischung, flüssige butter, 1 ei und salz
zu einem teig verkneten (knethaken)
den teig zugedeckt an einem warmen ort ca. 45 gehen lassen

sonnenblumenkerne, leinsamen und
aprikosen (in schmale streifen geschnitten) hinzufügen,
den teig nochmal per hand verkneten

dann auf bemehlter fläche ca. 2 finger dick ausrollen
und aus dem teig kreise ausstechen (ca. 5-7 cm, zb. mit einer tasse)

auf ein mit backpapier ausgelegtes backblech legen
oben mehrfach einschneiden
und mit einem verquirlten ei bepinseln

das ganze nochmal 15 min gehen lassen
und dann im vorgeheizten backofen
bei 180 °C Umluft
ca. 20 min backen


ich habe das ganze etwas abgewandelt
aber man kann auch die aprikosen weglassen
oder zb. kürbiskerne hinzufügen
oder oder oder....

lasst es euch schmecken!

........

und ein kleines willkommensgeschenk für ein frisch geschlüpftes baby
habe ich noch genäht

nochmal herzliche glückwünsche an die mama!



ebook von hier

viele grüße
vom
✿einchen✿

Kommentare:

  1. das hätte ich nie gedacht auf eine deutsche blog entdecke eine pogácsa rezept! Meine Oma hat mir oft welche gemacht früher! Es werden erinnerungen wahr! Danke!

    Liebe Grüße

    Melanie

    Übrigens bin ich eine schtille Leserin deine tolle Blog!

    AntwortenLöschen
  2. könntest Du mir verraten wo ich den gestreiften Innenstoff käuflich erwerben kann? ich brauche nämlich dringend einen Kombistoff für meine Pürehjerseys und uni ist mir zu langweilig!
    ich sag schonmal DANKE!

    AntwortenLöschen
  3. Manche Blogeinträge sind nur zum Lesen und andere wiederum druckt man sich aus, damit der Einkaufszettel für den Kuchen am Wochenende schon parat liegt :-) ... oh wie lecker ... ich freu mich das Rezept zu probieren.

    Und das schöne Geschenk für das Baby wird sicher gut ankommen, denn es sieht richtig süß aus.

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. ...danke fürs Rezept sieht super lecker aus....

    tolles WK Geschenk

    gglg Jaike

    AntwortenLöschen
  5. Leider ist mein Backofen im Moment kaputt. Aber das Rezept probier ich mit Sicherheit aus.
    Das E-Book hab ich eben gekauft, der Drucker läuft auch Hochtouren. LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. DAS probier ich aus! *jammi*

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  7. yummy,
    ooooooh da wird`s wieder nix mit meinem vorhaben minus 10...hach...sieht das aber lecker aus...genauso wie das genähte ;-)
    vonherzen
    silke

    AntwortenLöschen