Sonntag, 11. April 2010

jetzt reichts!!!

schluss mit lustig.
heute habe ich sie rausgekramt.
die laufschuhe.


ich habe echt fies zugenommen.
wiege soviel wie im 6. schwangerschaftsmonat mit bj vor 5 jahren.
11 kg mehr als mein ausgangsgewicht vor der schwangerschaft.
2 größen mehr bei klamotten.
mir reichts!
(auch wenn ich kein übergewicht in dem sinne habe, ich fühle mich einfach nur noch bäääähhhh)

ab heute sage ich den kilos (pfunde klänge echt zu niedlich) den kampf an!
für tipps bin ich echt dankbar. es gibts da soooviele möglichkeiten und wege.
ich versuchs einfach mal mit etwas mehr sport und weniger fett und süßkram.
gibts ultimative tipps? wie habt ihr so abgenommen?

warum ich das so öffentlich schreibe?
weil ich es nicht mehr (vor mir) verstecken will.
weil es mich (hoffentlich) anspornt.
damit ihr mir auf die füße treten könnt ;o)

in diesem sinne,
eine gesunde woche!

liebe grüße von der
eva


Kommentare:

  1. aber denk dran, Sport bringt Muskeln und können erst die Waage nach oben treiben. Aber einen ultimativen Tip habe ich auch nicht, ich weiss nur das es stimmt ab 20 darf man immer weniger essen und das verringert sich jedes Jahr, wenn wir 80 sind essen wir nur noch einen Apfel...............

    ich wünsche dir viel Spass beim joggen, kann aber auch eine Sucht werden........

    glG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wie witzig! Eben hab ich meine Laufschuhe auch enstaubt und rausgestellt, nachdem ich auf der Waage war!
    Ich wünsche Dir (und mir auch natürlich) viel Erfolg.

    VLG Silke

    PS. Ich hab mal Weight Watchers gemacht und fand das Klasse weil man eben flexibel ist. Mich ärgert allerdings das die jedes Jahr was ändern damit man auch ja wieder hingehen und bezahlen muß um auf dem Laufenden zu sein!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab auch seid ende Januar mit WW angefangen,klappt auch wunderbar auch wenn man nicht hin geht!!Viel Obst und gemüse und das Mittagessen ist echt lecker!!
    7 Kilo hatte ich geschafft!! Tja und dann war ich beim Doc und nun muß ich Tabletten nehmen die die Pfunde wieder hoch steigen lassen!! Nun ist Frust angesagt!! Aber gesundheitlich gehts mir nun besser!!

    Viel Spaß beim abnehmen!!

    P.s ich mach das mit einer Freundin zusammen so macht es auch noch spaß!!
    Liebe Grüße Bea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,

    übers Bloghopping bei Dir reingestolpert und festgelesen ;-)

    Schön hier, erst recht in Deinem Shop...eieiei, da muß ich nachher nochmal genauer vorbeischauen.

    Aber mal zu Deiner Frage nach Tipps&Co... Wenn Du schauen magst http://wagnerwahn.wordpress.com/2010/03/30/fazit-nach-1-woche/ Auf diese Weise bin ich derzeit bei -4kg/2 Wochen.

    LG und viel Erfolg,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. ui, die sehen aber noch nicht sehr benutzt aus :p
    hach ja, mir geht es genauso *schiefgrins*. am konsequentesten war ich, als ich mit einer freundin zusammen abgenommen habe. sie ist einmal die woche zum wiegen vorbeigekommen und wir haben alles genau protokolliert. die bestimmungen waren lediglich, dass man nicht mehr wiegt, als die woche zuvor, sonst galt es strafe zu zahlen. das hat bei mir wirklich am besten funktioniert, man ist dann einfach viel motivierter! und weniger fett und süßkram und ein wenig sport reicht dann wirklich aus.
    lg und viel erfolg...siggi

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir klappt super die "Schlank im Schlaf" Methode. Ich mache nur die einfache Version, d.h. morgens und mittags esse ich normal und abends nur Eiweiß, also Fisch oder Fleisch mit Salat oder Gemüse. Also praktisch ab Mittag keine Kohlehydrate mehr. Das gute dabei ist einfach, daß man ansonsten zu den Mahlzeiten essen kan soviel man will. Bei mir hat das mit 2 mal Fitnessstudio in der Woche in 3 Monaten 14 kg weggebracht! (Und ich hab immer noch nicht so eine tolle Figur wie Du! :-)) Ach ja, Zwischenmahlzeiten darf man auch nicht essen, am besten immer je 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Silja

    AntwortenLöschen
  7. ach Eva *handreich* ich bin Mittwoch hochmotiviert los gewalkt, habs aber überteiebn, also immer schön langsam ja ;-)
    WeightWatchers ist ein gutes Konzept wen man das Prinzip durchschaut hat, denn da gehts auch nur darum nicht mehr so viel Fett und Zucker in sich rein zu schaufeln und sich mehr zu Bewegen.
    Bei uns gibts heut übrigens Penne mit Aubergine, Ricotta und Parmaschinken nach WW.
    Kennst du die Bikinioffensive ??

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva,

    ich sag mal willkommen im Club. Ich laufe wieder seit der Schnee weg ist. Und auch wenn es nur langsam voran geht, fühle ich mich einfach besser. Ich esse mehr Obst und Gemüse und versuche an Süßigkeiten vorbeizugehen.

    Ich drück dir die Daumen!

    LG, Schildi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva!
    Ich bin gerade am Abspecken und habe ich gut 9 Wochen jetzt 6,5 kg abgenommen. Eine Kleidergröße :D
    Ich habe Anfangs strickt darauf geachtet nur zu essen, wenn ich wirklich HUNGER habe. Und dann langsam gegessen und auf meinen Bauch gehört: satt? Oder muss noch was rein?
    Meist war ich nach einer halben Kinderportion satt ; )
    Süßkram habe ich so gut wie gestrichen - manchmal gönne ich mir nen Schokoriegel. Und viel Trinken ist wichtig!
    Walken gehe ich einmal die Woche, aber das möchte ich jetzt auf mindestens 2 mal erhöhen und dazu mache ich Pilates vor'm TV mit DVD.

    Ich wünsche dir viel Erfolg!

    GLG
    Dani

    AntwortenLöschen
  10. bei mir bleibt's meist... beim RAUSkramen! ;)

    wünsche dir mehr erfolg!

    ;) nic

    p.s. wortbestätigung "unvated"... erinnert mich spontan an "unmotivated" ... soll uns das was sagen? *lach*

    AntwortenLöschen
  11. hallo eva,

    bei mir sind's 4-5 kilo damit ich wieder in gr. 38 reinpasse. aber DIE kilos sind hartnäckig.

    ich drück dir die daumen und wünsche viel erfolg!

    lieben gruß,
    chris

    ... gibst du uns ab und an ein update ? vielleicht kriegen wir dann auch die kurve ;O)

    AntwortenLöschen
  12. Hach, mit Tipps und Diäten wirst du hier jetzt sicher bombardiert.
    Im Grunde ist es ganz einfach: Das Verhältnis zwischen Essen und Bewegung MUSS stimmen. Daher, entweder weniger essen, oder mehr bewegen. Beim Essen auf die Dinge achten die dick machen. Also der ganze Süßkram zwischendurch, die Chips so nebenher, die Sahne im Essen (schmeckt ja so lecker!). Im Grunde WISSEN wir das ALLE, nur ALLEN mangelt es an der nötigen Konsequenz!!!

    Ich drück dir die Daumen, dass du entsprechende Konsequenz an den Tag legst und uns alle damit motivierst!!!

    Gruß Uschi (ihres Zeichens übrigens Dipl.-Oect.-Troph (Ernährungswissenschaftlerin), müsste also wissen wie es geht, hat aber auch 5 kg zuviel:-()

    AntwortenLöschen
  13. Stecke auch mitten im Abspeckprogramm... 11kg seit Ende Januar. Ich ernähre mich einfach bewusster und bewege mich mehr; das heißt aber nicht, dass ich wild Kalorien zähle und durch die Gegend jogge, sondern meine Runden mit den Hunden sind größer geworden (und führen auch mal bergauf), ich fahre zum Einkaufen mit dem Rad etc. Essen tu ich mehr Gemüse und Obst und versuche etwas auf die Kohlenhydrate zu achten...

    Drücke Dir beide Daumen, Du schaffst das schon ;-)

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  14. An die Laufschuhe habe ich auch schon gedacht, bis mir dann eingefallen ist, dass ich gar keine habe. Weil meine Motivation immer schon vorm Schuhkauf heulend zusammengebrochen ist.
    Und vor 2 Monaten habe ich ein paar Runden vorm dem Fitnessstudio gedreht, in meinem Auto. Auf der Suche nach einem Parkplatz? Nein, auf der Suche nach ihr! Der Motivation! Und dann hab ich ein paar alte Lehrer von mir reingehen sehen... und meine Motivation verschwand hinter der nächsten Ecke.
    Das einzige, was ich hinkriege, ist was mir keiner glaubt. Ich mache Yoga und Muskelübungen und Spielchen mit dem WII-Balance-Board. Das macht mir Spaß, keiner außer mir lacht mich aus und ich kann mich nur an mir selbst messen. Was wirklich prima ist, denn man sieht jeden oder jeden 2. Tag sein Gewicht und in Punkten gemessen, wie man sich in den Übungen verbessert. Und weil mir das Joggen vorm Fernsehen nun echt zu blöde ist, ich aber nicht mehr so schlapp danach bin, sah ich doch glatt die Tage meine Laufschuhkaufmotivation hinter meiner Hausecke winken....

    AntwortenLöschen
  15. hallo eva,
    so wirklich abspecken will ich nicht...eher straffen...lach

    und da leihe ich mir jede woche eine andere workout...oder pilates/yoga-DVD in der bücherei aus...das zweimal die woche und einmal mit den freundinnen unsere laufrunde durch den wald...klappt ganz gut :o)
    au jeden fall viel wasser trinken, füll dir morgens 3 flaschen ab...und die dann über den tag verteilt, bringt auch eine ganze menge...und einfach normal essen :o)

    viel erfolg und liebe grüße
    colette...

    AntwortenLöschen
  16. ja,das kommt mir doch bekannt vor X-)

    nur ich wiege leider immernoch das gleiche wie kurz nach der geburt von melina(die war vor fast 5 jahren!!!)......mein gewicht am anfang der schwangerschaft war 60kg bei 1,64m,nun bin ich bei 75kg :-(

    hatte auch schon so meine erfolge mit WW,hatte schon mal bis auf 64kg damit abgenommen,aber nunja,wie man sieht hab ich das punkte zählen irgendwann schleifen lassen.....*ups*

    was mir in der zeit wo ich abgenommen habe sehrgeholfen hat ist diese seite hier : www.meiga.de
    da bin ich auch heut noch registriert,da kann man sich ungemein viel motivation holen und sich mit gleichgesinnten austauschen.

    viel erfolg wünsch ich dir:-)

    lg anne

    AntwortenLöschen
  17. hallo eva

    ich wünsche dir viel motivation und grossen erfolg...

    ...pass beim joggen aber auf. ich gehe "normal" einmal pro woche walken. gestern hat es mich aber auch gepackt und ich ging joggen! und heute habe ich in meinem rechten knie solche schmerzen, dass ich heulen könnte....

    also, ganz langsam und vorsichtig mit laufen beginnen!


    liebe grüsse, claudia

    AntwortenLöschen
  18. liebes evchen...gib die hand...
    bei mir waren es zwar nur 3,5 kilo..aber die ärgern "frau" auch schon..ich hatte es mir über die wintermonate regelrecht angefuttert...ich habe dann ende feb. wieder nagefangen zu laufen..quasi vorm aufstehen um 6:00 örks...
    was mir aber eigntlich hilft ist auf schoki & chips zu verzichten und abends keine kohlehydrate..das klappt...galub mir..ich habe in vier wochen die 3,5 kilo runter...wiege jetzt wieder soviel wie vor den kindern..ich möchte aber trotzdem noch gerne 3 kg mehr schaffen bis zum sommer..das wär supi..mal sehen...
    aber bedenke das was heike gesagt hat..sport bedeutet muskelaufbau und auch eventuell keine abnahme sondern zunahme zuerst...tsachakka -zu schaffst das...wenn du noch fragen hast kannst du gerne mailen ;-)

    liebe grüße
    claudi

    AntwortenLöschen
  19. Huhu Eva,
    ich hatte es auch satt! Mir haben nur noch die Schwangerschaftshosen gepaßt - 10 kg mehr als vor der Schwangerschaft. Seit ca. 6 Wochen mache ich ein wenig "Schlank im Schlaf" bzw. bei mir "Schlank OHNE Schlaf" - das klappt ganz gut, weil ich einfach etwas bewußter esse und der ganze Süßkram zwischendrin wegfällt! Insgesamt sind jetzt 5 kg runter - ich kämpfe weiter ;) Eine richtige Diät soll man ja während der Stillzeit nicht machen! Sport ist sicherlich mindestens genau so gut - wenn ich bloß nicht so lauffaul wäre ;)
    Ich bin gespannt, wie es bei dir klappt!
    Liebe Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Eva,

    mein absoluter Lauf-Kick ist mein iPod! In Kombination mit einem kleinen Sender kann der nämlich Distanz und Geschwindigkeit sowie verbrannte Kalorien messen. Es gibt von Nike und iPod sogar eine online Lauf-Community auf der man sein Lauf-Tagebuch hochladen kann (privat oder öffentlich). http://nikerunning.nike.com/nikeos/p/nikeplus/de_DE/
    (für nicht-nike-träger gibt es auch einen adapter: http://www.switcheasy.com/products/Runaway/Runaway.php)

    Viel Spaß beim Laufen- und vergiss NIE das Ausdehnen- dann hält sich der Muskelkater in Grenzen.

    Yash

    AntwortenLöschen
  21. ich wünsche dir viel Spaß beim Abnehmen und Laufen! Ich denke auch, dass es zu zweit noch mehr Spaß macht, weil man sich dann anspornen kann. Ansonsten denke ich, wenn du mehr Obst und Gemüse ist und Nudeln, Kartoffeln und Süßes reduzierst, müsste es bestimmt klappen.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  22. ♥♥♥...sport und ernährungsumstellung ist genau das richtige...♥♥♥...was besseres gibt es nicht...♥♥♥

    VIEL ERFOLG!!!

    ggglg nicole

    AntwortenLöschen
  23. ach du liebe ... im grunde kannst du mit allem abnehmen - am allerbesten wenn du noch niht diät geschädigt bist...wichtig nur - hungere nicht,iss kontinuirlich,fett,zucker und kohlehydrahtarm ... und sport...jaja...so doooooffe ratschläge...aber sooo wahr..

    wünsche dir gaanz viel glück und durchhalte

    gglg

    crisl

    AntwortenLöschen
  24. Hi Eva,

    ja, joggen wollte ich eigentlich auch schon lange mal wieder gehen, aber irgendwie komme ich nicht dazu. War letztes Jahr eigentlich relativ regelmäßig laufen und habe mich ganz wohl damit gefühlt. Man sollte es halt nur regelmäßig machen und nicht zu schnell laufen, da man sonst nur seine Ausdauer trainiert.

    Ansonsten habe ich vor kurzem meine Ernährung umgestellt. Das hat mir meine Kosmetikerin (wegen Hautproblemen) empfohlen. Dabei wird mehr auf ph-basische Lebensmittel geachtet, da der Mensch eigentlich viel zu viel ph-sauer isst. Wenn du da mehr Infos haben möchtest, kann ich dir gerne was zuschicken. Habe damit auch schon ein bisschen abgenommen.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg und viel Durchhaltevermögen! :o)

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Eva,
    ich wünsche Dir viel Erfolg :)
    Ich habe allein durch das Laufen 10 Kilo abgenommen und halte mein Gewicht seid ca. 5 Jahren.
    Am Anfang habe ich noch zusätzlich die Schokis durch süßes Obst ersetzt. So dauert es natürlich etwas länger, ist aber nachhaltiger und führt zu keinem Jojo-Effekt :)
    Mittlerweile laufe ich seid Jahren regelmäßig 4 mal pro Woche und kann gar nicht mehr anders :)
    Ist auch perfekt zum Stressabbau.

    GGLG Christina

    AntwortenLöschen
  26. Ich wünsche Dir viel Erfolg - auf das die Pfunde purzeln.

    Bei mir ist es leider schon ziemliches Übergewicht seit dem 3. Kind geworden und ich mache seit Dezember Weight Watchers - das neue Programm.
    Es ist abwechslungsreich, ausgewogen und man kommt wirklich voll auf seine Genüsse und ich denke für eine langfristige Abnahme einfach ideal.

    Deine liebe Post ist am Samstag angekommen, vielen vielen Dank, ich werde heute morgen erst einmal einkaufen müssen, und dann belebe ich auch meinen Blog wieder.

    Liebe GRüße Nicole

    AntwortenLöschen
  27. ich wünsche Dir viel Erfolg dabei....bei mir müssen noch 40 kg runter....ich hoffe das ich das jemals schaffe....vlg Jaike

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Eva,
    joggen macht so einen Spass, ich laufe zur Zeit so 2x die Woche und bin sehr zufrieden. Ich brauche das als Ausgleich für mich und es tut der Figur auch ganz gut :-)
    Seit ich wieder laufe, habe ich auch automatisch die Ernährung umgestellt. Schoki esse ich gerne, aber eben nicht so viel und zum Essen steht hier immer viel Grünzeugs rum.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und Spass bei Deinem Vorhaben.
    Lieben Gruss, Nadine

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Evchen,

    eine sporadische Leserin meldet sich zu Wort.

    Herzlichen Glückwunsch, Du hast eigentlich schon angefangen abzunehmen, dadurch das Du es Dir vorgenommen hast. Selbst passionierte Läuferin möchte ich Dir nur ein paar kleine Tipps geben.

    Nehm Dir am Anfang nicht zuviel vor. Renne nicht zu schnell, bleib beim 130er Pulsschlag (solange Du beim laufen noch reden kannst ist es o.k.), so bleibst Du auch in der Fettverbrennung.

    1 x pro Woche ist besser als gar nicht. 2 x pro Woche macht beweglicher. 3 x pro Woche kommst Du schon in Regionen, wo der Körper etwas tun muss.

    Am Besten jeden 2. Tag und für den Anfang reichen 30 min. langsamer Trab. Wenn Du nicht trainiert bist, gehe zwischendurch. Also z.B. 2 Minuten laufen, 1 Minute gehen. Irgendwann läufst Du durch.

    Die grundsätzliche Formel ist mäßig aber regelmäßig. Erst nach 6 Wochen stellt sich der Körper langsam um, nach 3 Monaten fängt man an etwas zu sehen. Also, da isr Durchhaltevermögen angesagt.

    Wenn es Dir mal schlecht geht, zwinge Dich nicht zum Laufen, dann walke lieber.

    Nach 18.00 Uhr keine Kohlenhydrate mehr zu Dir nehmen. Kohlenhydrate peitschen den Insulinspiegel hoch. Insulin im Blut ist dafür verantwortlich, dass der Fettabbau gebremst wird.

    Nicht auf Biegen und Brechen, schön langsam. Alles was langsam abgenommen wird, kommt nicht so schnell wieder. Also, ein - zwei Kilo pro Monat sind völlug ausreichend. Laß Dir Zeit zum abnehmen.

    Viel Erfolg
    wünscht Doris

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Eva,
    immer wenn ich mal nicht so auf mein Gewicht achte mache ich das mit der David Kirsch Methode (google mal). Klappt bei mir super, und ich kann mein Gewicht länger halten. Allerdings mache ich dazu auch Sport...das muss sein wegen dem Muskelaufbau. Und ich muss sagen die Fitnessübungen von ihm sind auch sehr effektiv.
    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  31. Na, das hört sich doch wie bei mir an :) Ich hatte auch so 11-12 kg nach meinen drei Schwangerschaften mehr drauf als vor der ersten...

    Ende letzten Jahres habe ich mir dann auch gesagt: Schluss jetzt und habe angefangen meine Ernährung gesünder zu gestalten. Viel weniger Süßes, nicht mehr ganz so spät essen und auch nicht mehr so viel von den Kalorienbomben. Allerdings verbiete ich mir nichts, sondern wenn, dann ess ich einfach etwas weniger, aber verzichte nicht - das würde bei mir nichts bringen... Sport habe ich anfangs täglich gemacht (seit einem Monat bin ich aber wieder etwas fauler geworden *gg*)...

    Nun habe ich schon fast 5 kg abgenommen und mir passen meine Hosen schon wieder viel besser. Ich habe nicht vor, die gesamten 12 kg abzunehmen, schließlich muss man nach drei Schwangerschaften nicht mehr so super-schlank sein, aber so 5 kg weniger hätt ich schon noch ganz gern, vor allem an der Taille :)

    Übergewichtig war ich auch nie, aber wenn man eigentlich immer schlank gewesen ist, dann wurmen einen die überflüssigen Kilos doch ganz schön. Das versteh ich nur zu gut ;-)

    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg!

    Ganz liebe Grüße, Nika

    AntwortenLöschen
  32. Hallo,

    nur Mut, das schaffst Du schon!
    Allerdings sollte man den Kalorienverbrauch beim Joggen nicht überbewerten. Eine Stunde entsprechen etwa 1 Tafel Schokolade.

    Ich laufe seit 5 Jahren regelmäßig, im Frühling/Sommer etwas mehr (ca. 20 km pro Woche), dann mitten im Sommer einen Halbmarathon, und im Herbst/Winter trete ich etwas kürzer (10 km pro Woche).
    Ich wog vor den 3 Kids 52 kg auf 169 cm. Bei jedem Kind blieben 5 kg "kleben".
    Aber ich bin nun auch schon 45 und nehme das gelassener.
    Wichtiger sind mir der Stressabbau und die Stärkung des Immunsystems durch das Joggen. Richtig erkältet war ich schon lange nicht mehr.

    Ich wünsche Dir viel Spaß, bei jedem Wetter!

    Lieben Gruß aus der Mitte von MCPomm!

    AntwortenLöschen
  33. Du schaffst das schon!!! Wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, das es wirklich so viel sein soll bei Dir? *grübel* Du siehst doch schlank aus....

    Grüße Gina

    AntwortenLöschen