Sonntag, 18. Dezember 2011

der bratapfel {rezept}


kinder, kommt und ratet,
was im ofen bratet!
hört, wie's knallt und zischt!
bald wird aufgetischt
der zipfel, der zapfel,
der kipfel, der kapfel,
der gelbrote apfel

kinder, lauft schneller, 
holt einen teller!
holt eine gabel!
sperrt auf den schnabel
für den zipfel, den zapfel,
den kipfel, den kapfel,
den goldbraunen apfel.

sie pusten und prusten,
sie kucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den zipfel, den zapfel,
den kipfel, den kapfel,
den knusprigen apfel.

fritz und emilie kögel

  
meine bratäfpel mache ich so:

säuerliche äfpel (am besten boskop)

das kerngehäuse entfernen und dann füllen:
ganz unten eine scheibe banane
darauf ein paar rosinen
dann geröstete mandelstücke und haselnüsse
einen klacks honig und butter ganz oben drauf
und das ganze mit etwas rohrzucker bestreuen

die gefüllten äpfel in den ofen bei ca. 175 grad für 30-40 minuten

dazu eine vanillesoße zubereiten und das ganze mit ein paar gerösteten mandelsplittern garnieren
  

und dann: GENIEßEN

leckerschmeckergrüße
vom
✿einchen✿

Kommentare:

  1. Hihihi, das Gedicht hat Ainhoa gerade in der Schule gelernt.
    Die schmecken bestimmt lecker, die Bratäpfel. :o)

    Liebste Grüße
    doreen

    AntwortenLöschen
  2. Hmmhhhh, das sieht lecker aus!!!
    Ich mag sehr gerne Bratäpfel, der "Rest" der Familie leider gar nicht..., was dann den Aufwand nicht lohnt.

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  3. ...das sieht aber legga aus,...wird mal probiert, glg und einen feinen rest 4. advent Jaike

    AntwortenLöschen
  4. Das lässt einem ja das Wasser im Mund zusammen laufen!
    Leider habe ich das gleiche Problem wie Peggy und somit gibt es nur Bratäpfel, wenn ich unterwegs bin.

    Liebe Grüße
    Ann Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Hm, feini! Hättste dann auch noch nochn Vanillesoßenrezept? *gnihi*

    LG, IneS.

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie hatte ich Bratäpfel total verdrängt, aber Deine schauen so lecker aus, dass die mit auf die Liste für die Weihnachtsferien müssen. Yummy! LG, Simone

    AntwortenLöschen