Donnerstag, 13. März 2014

onion -joggingkleid- 2007 {rums #12}

also dieses kleid nachthemd? ist echt schon ganz lange fertig... es hängt immer noch im nähzimmer.... und hängt und hängt....

es ist einfach nicht das wahre...
ich muss da unbedingt was dran ändern.... so ziehe ich es jedenfalls nicht an

genäht hab ich es irgendwann im winter... aber die ärmel müssen kürzer
das steht schonmal fest.... 

oder nähe ich gleich andere ärmel dran? unifarbene dreiviertelärmel vielleicht?
oder doch nur auf dreiviertel kürzen und grüne bündchen dran?
oder rote? und dann den ausschnitt auch lieber mit rot einfassen?

ich hab mich wirklich noch nie so schwer mit einem kleid getan...

ich dachte, wenn ich es immer im blick habe, dann wird mir schon beizeiten was dafür einfallen, aber es hängt nun schon echt lange...

drum frag ich euch heute bei rums: was habt ihr für vorschläge?


ach übrigens.... mein letztes rumsteil ist nun auch nicht mehr meins.... ich nahm den pullover mal mit ins büro, damit meine kollegin die größe probieren konnte, denn sie wünschte sich von mir auch so einen tollen pullover.... tja... sie hat ihn mir gleich abgeluchst :)


viele grüße
vom
✿einchen✿


schnitt oben: onion 2007 (gibts hier zb)
(infos zum pullover gabs hier schon)
stoff: gretelies design / lillestoff

Kommentare:

  1. ♥ WOW!!!
    soooo klasse!!! allööööö beidöööÖöÖ...die stoffe auch der knaller!!! LOVE IT!!!
    gglg jessi ♥

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich finde ich das Kleid total klasse! Aber irgendwie hast du recht.... Es hat ein bißchen was von Nachthemd... dafür wäre es aber auch irgendwie zu schade...
    Leider habe ich auch keine wirklich gute Idee! Vielleicht doch mal die Ärmel verändern. Und, ich glaube, grün würde mir besser gefallen, als rot!?!

    Ich bin gespannt, was noch draus wird!
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Einchen,
    das Kleid ist toll! Allerdings hast du recht,e s sieht schon ein bisschen Nachthemd-like aus. Ich würde auf jeden. Fall die Ärmel kürzen bzw durch Bündchen ersetzten. Unschlüssig bin ich mir über die Farbe. Rot. Oder grün? Irgendwie so...
    LG von jessica

    AntwortenLöschen
  4. Hi!
    Habe Euren Blog durch Zufall entdeckt und bin hin und weg, absolut begeistert! Super schöne Teile und anregungen! Meine Figur ist auch nicht 90-60-90, drei Kinder - dreimal Kaiserschnitt. Bin echt einfach platt!!!!
    gglg Sanna

    AntwortenLöschen
  5. Den Stoff mag ich total an Dir und den Schnitt auch ! Ja die Ärmel etwas kürzer und Rotes Bündchen fäne ich gut ! Vielleicht könnte man unten noch einen Zweiten Saum dran machen ....oder Patches am Ärmel .....
    Liebe Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hi
    ich würde es wahrscheinlich kürzen und als Shirt anziehen!lg luise

    AntwortenLöschen
  7. Wie wäre es mit einer Unterteilung unter der Brust? Auch in dem hellgrünen Farbton vom Bündchen vielleicht?

    AntwortenLöschen
  8. spontan dachte ich: einfach die Ärmel auf Ellenbogen-Länge kürzen. Vielleicht auch grünes Bündchen dran? Und ich glaube, dann würde ich unten noch 15cm wegschneiden und durch einen ebenfalls grünen Streifen ersetzen in gleicher Höhe.
    Der Stoff ist so toll, und ich finde, es sitzt auch gut, aber in der Menge (lange Arme, relativ langes Kleid) ist das einfach zu viel, glaube ich. Oder vor dem Ansetzen eines Streifens unten einfach mal testen, ob es in Tunikalänge nicht gleich ganz anders wirkt?
    viele Grüsse
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Also, das ist zu schade um es weiter rumhängen zu lassen, echt...
    Ich hatte mal das gleiche Problem mit einem "Kleid" und habe es dann letztendlich gekürzt und ein breites Bündchen in passendem Ringel drangemacht und hatte dann ein schönes Shirt.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Ich verstehe total, was du meinst, bei schlichten Schnitten kann das schnell passieren (das man das Gefühl hat es sei ein Nachthemd) - ich finde den Stoff aber sehr schön und das Kleid auch. Würde gar nicht viel ändern. Ich habe spontan gedacht ein roter Gürtel wäre schön dazu ;-) Lg Maarika

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich glaub ich fänd rotes Band am Ausschnitt schön und den Gedanken an unifarbene Ärmel würde ich weiterdenken :)
    Aber auch so, soviel Nachthemd sehe ich gar nicht ;)
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen
  12. Ach' Du!! Ich weiß nicht, was Du hast. Ich finde das Shirt ist der Oberhammer.
    Ich würde jedoch eine verwaschene Jeans dazu anziehen.
    Meiner Meinung nach, wirkt das Shirt wegen der Leggins, wie ein Nachthemd.
    Ansonsten ist es perfekt ♥
    ggglG
    Anique

    AntwortenLöschen
  13. So ging es mir mit meiner Tunika auch, die ich gestern gezeigt habe. Probiere es doch einfach mal mit einem Jerseystreifen unter der Brust. Das lockert schon mal ein wenig auf. Rote Bündchen fände ich auch gut. Und 3/4 Ärmel sind jetzt für den Frühling super.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Ändern! Wäre doch schade, wenn das Kleid weiterhin als Deko herhalten müsste. Die Passform finde ich nämlich super!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  14. Ich wäre für kürzen der Länge und die Ärmel auf 3/4 länge kürzen...ev. Sogar ohne Bündchen...das wär mein Vorschlag!
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  15. hmmmm....schwierig!! Ich würde rote Bündchen an Hals und Ärmeln machen.....und die Ärmel auf 3/4Länge kürzen.
    Und vllt braucht auch der Stoff irgend ne optische Unterbrechung.........ein locker ungeknoteter Jersey"gürtel"??? Aufgenähte Taschen???? Oder unten am Saum noch 1-2 rote, offenkantige Jerseystreifen gegennähen, dass die so unten rausblitzen??? Das würde die Sache etwas auflockern!!
    Das Kleid bzw der Stoff ist schön, schaut aber wirklich nach Nachthemd aus!!
    Aber das kannst Du sicherlich retten!!!
    Viel Glück!!
    LG
    Simone

    AntwortenLöschen
  16. Ich finds toll! Wie wäre es mit Taschen drauf nähen? Und vielleicht noch ein schmales Bündchen am Saum?

    GLG Vroni

    AntwortenLöschen
  17. huhu! also ich versteh warum du s nicht so magst. 'Was bei den kids in dem stil toll aussieht,sieht an uns komisch aus. Also ich würde auf jeden Fall die Ärmel auf halblang kürzen wie du schon sagst, und dann würde ich mir nur nen anderen Ausschnitt basteln, ich denk da an einen gefakten Wickeloptik V ausschnitt, da würd ich nur altes Bündchen ab, ein V schneiden und mit neuem dünnen Bündchen, ja vllt., oder auch mit Gummi-Spitzenlitze einmal rum einfassen/annähen und das Band für den Wickelfake bis entweder unter der Achsel verschwinden lassen oder noch unter der Brust ein Band aufnähen? Aber vielleicht denkst du das femininere paßt dann nicht so zum retromuster? überleg ich grad so. also mir gefallen immer die ausschnitte an den king louie kleidern sehr, ja eigentlich alles an den diesen kleidern. Liebe Grüße von Uta!

    AntwortenLöschen
  18. Liebes Einchen, oh gut, ich kenne diese Probleme zu gut :). Genäht sieht das Kleid irgendwie unfertig aus und dann? Wie wäre es bei Deinem Kleid am Ausschnitt mit einer Passe z.B. mit Streifenstoff und Paspel in rot/weiß und einer Alibi-Knopfleiste. Vielleicht würde ich dann auch 3/4 Ärmel wählen und die ebenfalls einfassen. Bin gespannt, was Du machst - es wird bestimmt schön. Du hast immer so tolle Kombi-Ideen. Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße Britta

    AntwortenLöschen
  19. 3/4Ärmel, grüne Bündchen und ein grünes Band für um die Mitte, dann wäres es doch ein supi Kleid. Ich tu mich auch immer schwer mit Jersey-Kleidern. Dafür habe ich echt viele Nachthemden *grins* lg, Nadine

    AntwortenLöschen
  20. ui so eine tolle Kollegin hätte ich auch mal gerne ;-)
    Das Onion Kleid an sich find ich gut, aber wirklich etwas schlicht? Ich finde ja die Bubi Kragen zur Zeit ganz toll :-)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  21. mensch, nur hübsche frauen in eurem büro!!!
    ich würde die ärmel auch auf 3/4 länge kürzen. und den ausschnitt einen ticken größer machen und einen bubikragen dran. unifarben rot oder grün. evtl. noch mit knopfleisten-fake. so kommt mehr " leben" aufs kleid. der stoff ist nämlich richtig toll!!!
    ganz liebe grüße, nicole

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Einchen!
    Ich habe bei diesem Kleid auch immer gedacht, dass es mir bestimmt nicht stehen wird. Habe dann das Winterkleid Rebekka genäht und das sieht bei mir auch doof aus! So "ganz gerade runter"- kleider sind nix für mich. Bei deinem Kleid würde ich auch auf jeden Fall die Ärmel kürzen und das Halsbündchen vielleicht eher in rot oder pink. Vielleicht könnte man auch Oberkörper von Unterkörper optisch trennen in dem man einen Jerseystreifen aufsetzt oder setz doch eine Känguruhtasche auf!
    Deine Annes finde ich auf jeden Fall total schön. Für den nächsten Herbst werde ich mir den Schnitt auf jeden Fall auch zulegen. Jetzt werden erst einmal T-shirts und Kleider fabriziert!

    Ganz liebe Grüße
    Silke aus dem Sauerland

    AntwortenLöschen
  23. Huhu, ja so ein Exemplar hing hier auch lange rum. Ich habe das Problem mit einem leicht gerafften Volant in anderer Farbe gelöst. Deine Ärmelideen finde ich klasse. Vielleicht würde ich in deinem Fall mal ein größeres Accessoire wie eine Kette oder einen breiten, schlichten Gürtel versuchen. Das würde das dominante Muster, was ich wirklich schick finde, etwas unterbrechen. Der Schnitt steht dir auf jeden Fall sehr gut.
    Ich schaue öfter rein, denn ich freue mich immer, wenn du ein Schnittmuster probierst, mit dem ich auch liebäugele. Denn auch wir mit Hummeltaille (wie ich immer liebevoll sage) können wunderschöne bunte und einzigartige Dinge nähen/ tragen und müssen nicht in Sack und Asche gehen.
    Liebste Frühjahrsgrüße
    von Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hummeltaille :-) muss ich mir merken.
      So eine hab ich auch!

      LG
      Caro

      Löschen
  24. Huhu, der Stoff ist so schön. Wie wärs mit einem Plastron und einer Pseudoknopfleiste?

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  25. Ich glaube, ich würde den Ausschnitt etwas größer machen und die Ärmel erstmal nur kürzen. Danach nochmal gucken. Dann kannste ja immer noch die Ärmelfarbe ändern. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  26. Liebes Einchen,
    die Anne "deiner Arbeitskollegin" ist echt superschön geworden - hätte ich auch gleich behalten ;-)
    Welche Größe hast du genäht? Für mich steht auch eine Anne auf der To-Do-Liste, aber erst muss ich mir noch den passenden Stoff aussuchen.
    Nun zum Nachthemd *g*
    Ich würde an den Armen lange, enge Bündchen annähen - in rot. Da es dann aber leider immernoch Nachthemd-Charakter haben wird, würde ich es kürzen und wiederum ein breites Bündchen annähen. Diesmal aber in grün - passend zum Ausschnitt. Ja, so könnt ich`s mir gut vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
  27. Moinsen,
    ich habe jetzt nicht alles gelesen, was die anderen Dir geraten habe, doch ich würde auf jeden Fall Abnäher kurz unter dem Busen setzen, damit es nicht mehr so gerade runter hängt... eventuell danach den Ausschnitt vergrößern, doch ich denke, mit den Abnähern wird sich der Sitz schon deutlich verbessern > ich kenne das Problem selber...
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Einchen,
    ich habe dieses tolle Muster ebenfalls verarbeitet und hatte beim nähen auch dieses Nachthemdgefühl.
    Mein "Kleid" ist ein wenig kürzer und wird von mir zur Jeans getragen. Meine Ärmel sind kräftig grün und haben dann das Folkloreherz als Bündchen.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen